Gesundheitswetter

Das Klima in Nicaragua

In Nicaragua herrschen nahezu überall heiße Temperaturen zwischen 30°C und 35°C. Nicht überall gleich jedoch ist die Niederschlags- oder Regenmenge. Die Regensaison dauert von Mai bis November. Die überwiegend trockene und heiße Saison dauert von Dezember bis April. Oftmals herrscht hier ein starker Wind, der buchstäblich den Staub durch die Gegend bläst. Die Ostseite ist tropisch und bedeckt mit Regenwald. Die Küstenregion trägt den signifikanten Namen „Miskitoküste“ (nach dem indigenen Volk der Miskito, deutsch auch Miskito-Indianer). Im Osten ist es meist feucht und nur geringfügig weniger Nässe gibt es von Februar bis Mai. Das Zentrum Nicaraguas ist bergig (bis zu 2900 Meter) und daher auch kühler.
JSie verwenden einen Internetbrowserauf den unsere Webseite (noch) nicht optimiert wurde.
MeteoVista wird durch die Verwendung der folgenden Browser optimal dargestellt: Internet Explorer 8 oder 9, oder Firefox 8 oder mehr.
Zum kostenlosen Download wählen Sie bitten einen Browser aus.