Gesundheitswetter

Das Klima in Irland

Die Sonne ist kein regelmäßiger Gast in Irland, das ein gemäßigtes maritimes Klima hat. Dafür gibt es Wind im Überfluss. Bei der Nordwestküste Irlands handelt es sich um den windigsten Ort in ganz Europa. Entlang der gesamten Westküste ist häufig bewölkt und es regnet regelmäßig. An der Südküste, rund um Cork, sind die Tage oft Nebel verhangen. Die Sonne lässt sich am häufigsten im Mai und Juni blicken und dies am meisten im Südosten des Landes. Die feuchtesten Monate sind der Dezember und der Januar. Die Durchschnittstemperatur beträgt in Irland im Winter 8 und im Sommer etwa 20 °C.
JSie verwenden einen Internetbrowserauf den unsere Webseite (noch) nicht optimiert wurde.
MeteoVista wird durch die Verwendung der folgenden Browser optimal dargestellt: Internet Explorer 8 oder 9, oder Firefox 8 oder mehr.
Zum kostenlosen Download wählen Sie bitten einen Browser aus.